Designed By WebmasterNet
0 0
0

Hilfe

Sendungen
Was Euch hier erwartet? Hört doch einfach mal rein! Eine Übersicht der Sendungen und Sende-Plätze kannst du hier von A bis Z einsehen...

  Sendeplan
  Sendungen
  Programm Specials

Radio
  Radio hören
  Stream Adressen



Internet-Radio?!

 Wie funktioniert Radio und Streaming mit dem Internet?


 von N. Longolius
 Gründer des ältesten deutschen Internetradios Lionradio

 Internet und das sogenannte Streaming sind eine verflixt komplizierte  Angelegenheit, um es in Einklang zu bringen. Eigentlich ist das Internet nicht  gedacht für irgendwelche Echtzeit-Spielereien. Telefonate, Radio, TV - Echtzeit  Börsenkurse, das alles war nicht vorgesehen am Anfang.

 Im Prinzip basiert das Internet auf einer reinen Angebot und Nachfrage Taktik:  Ich frage einen Computer am anderen Ende der Welt, ob er mir vielleicht mit  einer Datei aushelfen kann. Der andere Computer guckt nach, ob er diese Datei  besitzt, wenn ja, dann schnippelt er es in kleine Datenpakete und schickt es auf  die weite Reise.

 Jedes Datenpaket bekommt einen Zettel umgehangen, auf dem steht wo es  sich am Schluß, auf meinem Computer, wieder einfinden soll. Und nun macht sich  jedes Datenpaket auf die Reise und sucht einen Weg von, sagen wir China, auf  meinen Computer. Die ganze Geschichte dauert im besten Fall nur ein paar  Sekunden und ich sehe oder höre die Datei auf meinem Computer.

 Jetzt wollen wir aber Radio hören und stehen von einem Problem. Denn der  oben beschriebene Vorgang lässt sich mit Radio nicht in Einklang bringen. Wir  haben ja noch keine fertige Datei, die wir versenden wollen, sondern wir sind live  auf Sendung. Dafür haben viele kluge Menschen das sogenannte Streaming  erfunden. Der Vorgang läuft wie folgt: Ich frage auf einem Computer an, ob ich  nicht ein wenig Radio hören könnte. Der andere Computer schaut nach ob er  gerade Radio auf Lager hat und wenn ja ... dann schickt er mir die ersten fünf  Sekunden Radio in Datenpäckchen zu.

 Mein Computer fängt aber erst dann an das Radio abzuspielen, wenn er ein paar  Sekunden Radio in der Hinterhand hat (der sog. Buffer). Wenn der Buffer einmal  leer wird, dann ist etwas schiefgelaufen und mein Computer hört auf Musik  abzuspielen - deshalb gibt mein Computer dem sendenden Server immer  Bescheid wo er gerade ist ... noch vier Sekunden auf Lager - alles im Lot ...  Achtung - jetzt wird es ein wenig eng! Ich brauche Nachschub ... sagen wir 3  Sekunden ... im Stückchen oder in Scheiben? Is mir doch egal! ...“

 Wenn dieser hochkomplexe Vorgang reibungslos funktioniert, spielt aus meinem  Computer nun ein Radioprogramm .. z.B. das von DaylightRadio!

0
0 0

© 2005 -2007 DaylightRadio - Alle Rechte vorbehalten.